Tel Aviv

So, heute rutschten wir unglaubliche Kilometer ab. Wir entschieden uns über den Grenzübergang im Norden von Jordanien nach Israel einzureisen. Schrottidee! Während die Jordanier super nett und zuvorkommend waren (ich trank Kaffee mit dem Chef der Zollbehörde während einer seiner Mannen antrat zum Carnet stempeln), benahmen sich die Israelis unglaublich arrogant. Ich war am Ende richtig angefressen!

Tel Aviv im Feierabendverkehr ist ein Erlebnis für sich. Vor allem wenn man nur eine vage Idee dazu hat, wo die möglichen Hotels liegen. Aber: Am Ende war es geschafft.

Warum sind wir schon heute hier? Wir hocken hier etwas in der Tinte. Wo ist das Problem:
1) Rolf hat unglücklicherweise keine gültige Grüne Versicherungskarte. Das heisst, er bezahlt hier Versicherung auf Tagesbasis zu entsprechenden Kosten. Die endet vorerst am 16.3.
2) Die Motorräder sind im Pass eingetragen. D.h. wir können nicht in den Flieger ohne gültige Zollpapiere für die Motorräder.
3) Ich könnte ggf. eine Ausnahmegenehmigung beim Zollamt bekommen. Rolf nicht. Siehe Punkt 1)

Das heisst, wir brauchen zwingend bis Donnerstag eine fertige Lösung. Ihr seht: Wir haben viel Spaß!